„Ich habe mir meinen Entschluss nicht leicht gemacht“

Die Information kam für die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überraschend: Marc Nedecky verlässt als kaufmännischer Vorstand zu Beginn des neuen Jahres die Erich Utsch AG.

Diese Tatsache solle aber angesichts des kürzlich erfolgten Verkaufs der Erich Utsch AG keinen Anlass zu Spekulationen geben: „Dieser Schritt ist weder eine Entscheidung gegen UTSCH, noch eine Folge des Verkaufs“, so Nedecky. Ganz im Gegenteil, die neuen Eigentümer hätten sowohl ihn als auch Dr. Schwinn ausdrücklich um eine Fortsetzung der bisherigen Arbeit im Vorstand der Erich Utsch AG gebeten.
 
„Ich habe mir meinen Entschluss nicht leicht gemacht, da die Arbeit bei UTSCH für mich eine große Freude und positive Herausforderung darstellt, die mir sowohl fachlich als auch menschlich neue Perspektiven eröffnet hat“. Und er sei froh darüber, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den vergangenen Jahren die wesentlichen Grundlagen dafür gelegt zu haben, dass die Erich Utsch AG große Schritte nach vorne unternehmen kann.

„Diese Schritte aktiv zu begleiten wäre sicher eine reizvolle Aufgabe gewesen - aber der angebotene Wechsel zu einem anderen Unternehmen stellt für mich eine große Chance und persönliche Herausforderung dar“. Und um die Nachfolgeregelung in einem angemessenen Rahmen zu gewährleisten, sei nun der passende Zeitpunkt gekommen, die Entscheidung öffentlich zu machen: „Dies ist hiermit geschehen“.

Abschließend dankte er allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das Vertrauen, die Offenheit und das große Engagement, verbunden mit dem Versprechen, dass seine Arbeit noch nicht abgeschlossen sei: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen in den kommenden Monaten weiter an der Weichenstellung für die erfolgreiche Zukunft der Erich Utsch AG zu arbeiten“.

Unternehmenskontakt:

Marc Nedecky
marc.nedecky@utsch.com